Was gibt's Neues bei Fabdec

Der neue Füllstandsalarm „MEGA-SENS“ überwacht bis zu 10 Behälter mit Reinigungsmittel oder anderen Chemikalien
Der neue Füllstandsalarm „MEGA-SENS“ der Firma Fabdec überwacht den Füllstand in bis zu 10 verschiedenen Kanistern, Fässern oder Containern. MEGA-SENS alarmiert, und das Reinigungsmittel kann rechtzeitig aufgefüllt werden. So können die Risiken aufgrund von fehlendem Reinigungsmittel vermieden werden.

Sobald ein niedriger Füllstand erreicht ist, blinkt die Warnleuchte, und erklingt ein Alarmton. Die Warnlampe leuchtet, bis der Füllstand wieder ausreichend ist. Die jeweilige LED zeigt an, welcher Behälter fast leer ist. MEGA-SENS ist geeignet sowohl für Reinigungsmittel als auch für andere Chemikalien wie Dippmittel oder Klauenpflegemittel. Für die unterschiedlichen Behältergrößen gibt es vier verschiedene Füllstandschalter, jeweils mit einem 10 m langen Kabel.

Hier können Sie sich den Flyer als PDF-Datei herunterladen.

Der neue Füllstandsalarm „MEGA-SENS“ der Firma Fabdec überwacht den Füllstand in bis zu 10 verschiedenen Kanistern, Fässern oder Containern. MEGA-SENS alarmiert, und das Reinigungsmittel kann rechtzeitig aufgefüllt werden. So können die Risiken aufgrund von fehlendem Reinigungsmittel vermieden werden.

Sobald

Das neue Klauenbad „FOOT-WASH“ zählt die Kühe, entleert die Lösung, spült die Wanne und befüllt wieder neu.
„FOOT-WASH“ heißt das neue automatische Klauenbad der Firma Fabdec. Das Klauenbad vereinfacht das regelmäßige und effektive Reinigen und Desinfizieren der Klauen: Es zählt die Kühe und wechselt die Flüssigkeit automatisch nach der eingestellten Anzahl der Kühe. Dazu öffnet am Ende des 200 Liter fassenden Klauenbads eine pneumatisch betriebene Entleerungsklappe. Die Klappe ist so breit wie das Klauenbad, so dass das Entleeren schnell und vollständig vonstattengeht. Dann wird die Wanne auto-matisch sauber gespült und schließlich wieder neu befüllt. Das geschieht wahlweise nur mit klarem Wasser oder mit Zusatz eines Klauenpflegemittels. FOOT-WASH verfügt dafür über zwei leistungsstarke Schlauchpumpen, die nach Wunsch verschiedene Klauen-pflegemittel zumischen können.

Das Klauenbad besteht aus Edelstahl. Die Lauffläche ist mit einer Gummimatte ausgelegt. Für eine einfache Installation können die Schläuche für Wasser und Pflegemittel auf jeder Seite des Klauenbades angeschlossen werden.

Hier können Sie sich den Flyer als PDF-Datei herunterladen.

„FOOT-WASH“ heißt das neue automatische Klauenbad der Firma Fabdec. Das Klauenbad vereinfacht das regelmäßige und effektive Reinigen und Desinfizieren der Klauen: Es zählt die Kühe und wechselt die Flüssigkeit automatisch nach der eingestellten Anzahl der Kühe. Dazu öffnet am Ende des 200 Liter fassenden Klauenbads
DATA-SAFE » 29. Februar 2016
Milchtanküberwachung
Die Überwachung des Milchkühltanks ist bereits seit mehreren Jahren in den Niederlanden Standard. Jetzt empfehlen bzw. fordern auch Molkereien in Deutschland wie Arla, DMK und FrieslandCampina eine solche Überwachung. Der Tankhersteller Fabdec bietet dafür die unabhängige Tanküberwachung DATA-SAFE an. Diese entspricht u.a. den Anforderungen des DMK und ermöglicht die Teilnahme am Milkmaster-Programm.
DATA-SAFE misst die Milchtemperatur, speichert sie und wertet sie aus. Dabei wird auch die Funktion des Rührwerks und des Reinigungsvorgangs überwacht, Alarme werden angezeigt, wenn Fehler auftreten und ein Eingreifen notwendig ist. DATA-SAFE ist mit einem Schaltausgang ausgerüstet, um einen externen Alarm oder ein Wählgerät anzusteuern.
DATA-SAFE sammelt alle Messwerte mittels eines eingebauten Datenspeichers mit einer Kapazität von etwa 50.000 Messwertdaten. Wichtige Ereignisse lassen sich so bis zu sechs Monate speichern. Die Daten können mittels einer USB-Verbindung an einen PC oder Laptop übergeben, und dann in Tabellen oder Grafiken präsentiert werden. Die mitgelieferte Software dient zum Auslesen und graphischen Auswerten der gespeicherten Daten. Um Installation und Service kümmert sich der jeweilige Melktechnik-Fachhändler vor Ort.
Weitere Infos unter www.clever-melken.de oder bei Fabdec GmbH, Gelsenkirchen, Tel. +49 (0)209 70090-0.
Die Überwachung des Milchkühltanks ist bereits seit mehreren Jahren in den Niederlanden Standard. Jetzt empfehlen bzw. fordern auch Molkereien in Deutschland wie Arla, DMK und FrieslandCampina eine solche Überwachung. Der Tankhersteller Fabdec bietet dafür die unabhängige Tanküberwachung DATA-SAFE an. Diese entspricht

Milchkühltanks werden schnell zu klein. Denn die Milchviehherden wachsen, die Milchleistungen steigen, und die Molkereien wollen sparen, indem sie die Milch seltener abholen. Die Folge: Häufig muss ein neuer Tank angeschafft und dafür aufwändig umgebaut werden. Um den Aufwand so gering wie möglich zu halten, hat der Kühltechnik-Hersteller Fabdec jetzt das neue Milchkühlsilo „Hi-KOOL“ entwickelt. Der Clou: Das Silo ist erweiterbar. Wenn es zu klein wird, baut Fabdec vor Ort einen Aufsatz oben auf das bestehende Silo. Ein neuer Tank ist nicht erforderlich. Teure Umbaumaßnahmen entfallen.

Der Landwirt kauft z.B. ein 20000-Liter-Silo. Wenn das zu klein wird, schickt Fabdec ein geschultes Team. Das erweitert den Silotank schrittweise um 5.000, 10.000, 15.000 oder 20.000 Liter, also auf bis zu 40.000 Liter. Das kann je nach Voraussetzungen bis zu 50% billiger sein, als herkömmlich den alten Tank zu verkaufen und nach Umbau durch einen neuen zu ersetzen.

Das Milchkühlsilo „Hi-KOOL“ ist für die Außenaufstellung konzipiert. Es kann über einen Alkoven direkt an den Milchraum angebunden werden. Für die individuelle Projektierung bietet Fabdec Unterstützung durch erfahrene Techniker an. Das Silo verfügt über eine extra dicke 75-mm-Isolierung mit hochwertigem PU-Schaum. Es kann für die Kühlung mit Eiswasser oder Kältemittel gefertigt werden.

Weitere Infos bei Fabdec GmbH, Gelsenkirchen, Tel. +49 (0)209 70090-0.

Milchkühltanks werden schnell zu klein. Denn die Milchviehherden wachsen, die Milchleistungen steigen, und die Molkereien wollen sparen, indem sie die Milch seltener abholen. Die Folge: Häufig muss ein neuer Tank angeschafft und dafür aufwändig umgebaut werden. Um den Aufwand so gering wie möglich zu halten, hat

Der Schaft dieses Zitzengummis ist viereckig. Allerdings stellt man bei genauerem Hinsehen fest, dass er mit einem speziell entwickelten Profil ausgestattet ist. Dadurch kollabiert der Schaft entlang einer vorbestimmten diagonalen Linie und imitiert damit das Saugen des Kalbes. Entlang der gefalteten Kanten bleiben zwei kleine Kanäle offen und sorgen so für ein stabiles Kopfvakuum.

Solche viereckigen Zitzengummis bringen laut US-Forschern eine bessere Zitzenkondition als herkömmliche Zitzengummis mit rundem Schaft. Hyperkeratosen bildeten sich zurück, und die Zitzenhaut war weniger rissig.

Außerdem berichten Praktiker von besser haftenden Melkzeugen, einem schnelleren Melken und sinkenden Zellzahlen. In Neuseeland wird bereits mehr als die Hälfte der Kühe mit viereckigen Zitzengummis gemolken.

Weitere Infos bei Fabdec GmbH, Gelsenkirchen, Tel. +49 (0)209 70090-0.

Der Schaft dieses Zitzengummis ist viereckig. Allerdings stellt man bei genauerem Hinsehen fest, dass er mit einem speziell entwickelten Profil ausgestattet ist. Dadurch kollabiert der Schaft entlang einer vorbestimmten diagonalen Linie und imitiert damit das Saugen des Kalbes. Entlang der gefalteten Kanten bleiben

Cluster Purge Plus

Mastitis-Erreger wie Staphylokokkus aureus werden häufig mit dem Melkzeug von einer Kuh zur nächsten übertragen. Wird ein Melkzeug nach einer euterkranken Kuh nicht gereinigt, können sich nach Einschätzung von Fachleuten bis zu sieben nachfolgende Kühe infizieren. Die Firma Fabdec bietet jetzt die bewährte und preisgekrönte Melkzeug-Zwischendesinfektion „Cluster Purge“ in der Ausführung „Plus“ an. Cluster Purge spült und desinfiziert jedes Melkzeug nach jeder Kuh automatisch. Mit der neuen Ausführung können die Melkzeuge mit klarem Wasser vor- und nachgespült werden. Der Verbrauch an Desinfektionsmittel wird halbiert, bei aggressiven Mitteln werden die Zitzengummis geschont.

Im Vergleich zu anderen Anlagen spült und desinfiziert Cluster Purge Plus nicht nur den Kopf und den Schaft des Zitzengummis, sondern auch den langen Milchschlauch, das Sammelstück und die gesamten Zitzengummis. Dafür bleibt das Melkzeug unverändert. Die Handhabung des Melkzeugs wird nicht durch zusätzliche Schläuche beeinträchtigt.

Druckluft-Klemmventile sorgen für ein besonders zuverlässiges Abklemmen des langen Milchschlauchs und ermöglichen ein besonders kräftiges Ausblasen.

Das System Cluster Purge Plus lässt sich in nahezu allen bestehenden Melkständen und –karussells nachrüsten, ohne dass in die vorhandene Melktechnik eingegriffen wird.

Weitere Infos unter www.clever-melken.de oder bei Fabdec GmbH, Gelsenkirchen, Tel. +49 (0)209 70090-0.Alternativ klicken Sie hier um die aktuelle Broschüre zu finden.

Mastitis-Erreger wie Staphylokokkus aureus werden häufig mit dem Melkzeug von einer Kuh zur nächsten übertragen. Wird ein Melkzeug nach einer euterkranken Kuh nicht gereinigt, können sich nach Einschätzung von Fachleuten bis zu sieben nachfolgende Kühe infizieren. Die Firma Fabdec bietet jetzt die bewährte und

Warme Füße an kalten Tagen
Damit Landwirte auch bei kaltem Wetter warme Füße behalten, bietet Fabdec jetzt den neuen Komfort-Arbeitsstiefel „Quatro“ an. Der Stiefel aus Naturkautschuk hält die Füße auch bei Frost zuverlässig warm und durch eine besondere Passform bietet er einen sehr hohen Tragekomfort. Der gesamte Stiefel inklusive des Schaftes ist mit isolierendem Gummischaum gefüttert. Die Einlegesohle ist anatomisch geformt und absorbiert Feuchtigkeit. Der Stiefel ist erhältlich in den Größen 40-48 und in verschiedenen Versionen: „Safety“ mit Stahlkappe und Isolierung, „Insulated“ ohne Stahlkappe und „Non Insulated“ für wärmeres Wetter. Der Quatro-Stiefel wurde ausgezeichnet mit dem „Good Design Award“.

Weitere Infos unter www.clever-melken.de oder bei Fabdec GmbH, Gelsenkirchen, Tel. 0209 70090-0.

Damit Landwirte auch bei kaltem Wetter warme Füße behalten, bietet Fabdec jetzt den neuen Komfort-Arbeitsstiefel „Quatro“ an. Der Stiefel aus Naturkautschuk hält die Füße auch bei Frost zuverlässig warm und durch eine besondere Passform bietet er einen sehr hohen Tragekomfort. Der gesamte Stiefel inklusive des
Fabdecs europäische Webseite gestartet

Ab November 2011 präsentieren wir unsere neue Fabdec Webseite. Die Webseite wurde mit aktuellem Inhalt und den neuesten Funktionen zeitgemäß neu gestaltet. Sie deckt alle Produktbereiche ab und informiert über alle Neuigkeiten und Events rund um Fabdec.

Ab November 2011 präsentieren wir unsere neue Fabdec Webseite. Die Webseite wurde mit aktuellem Inhalt und den neuesten Funktionen zeitgemäß neu gestaltet. Sie deckt alle Produktbereiche ab und informiert über alle Neuigkeiten und Events rund um Fabdec.